Warum brauchen wir Stabilisierung und Stative?

Natürlich kann man auch ohne Stativ oder eine andere physikalische Stabilisierung fotografieren, aber in manchen Situationen ist es hilfreich, eine Stabilisierungshilfe zu haben. Je nach Situation können Sie eine eingebaute Stabilisierung verwenden (sei es im Objektiv, im Gehäuse oder sogar in beiden, wie es Olympus oder Panasonic derzeit anbieten) oder ein externes Hilfsmittel wie ein Stativ oder ähnliches Zubehör. Die Stabilisierung hilft, den Fokus auf dem Motiv zu halten (Sport, Landschaftsfotografie mit vielen Details) oder Effekte wie fließendes Wasser in Langzeitbelichtungen(z.B. Landschaften) zu erzeugen.

In diesem Blogbeitrag werde ich die verschiedenen Tools vorstellen und erklären, wo und unter welchen Umständen ich sie hilfreich finde.

Alle Bilder zeigen meine Fuji X-T2 mit dem 16-55 2.8 Objektiv, um Ihnen einen Eindruck von der relativen Größe der verschiedenen Werkzeuge zu vermitteln.

Stative und Köpfe

Generell sind Stative die bevorzugte Option, wenn Sie eine Stabilisierung benötigen, die nötige Zeit zum Aufstellen haben (oder Sie sich nehmen) und diese mitnehmen können.

Stative funktionieren generell am besten, wenn sie solide, schwer und robust sind. Das ist zwar die beste Kombination in einer Studioumgebung, aber nicht, wenn man sie bei sich tragen muss und dann Kompromisse eingehen muss. Je nach Bedarf und Tragemöglichkeiten (fahren Sie mit dem Auto zu Ihrem Standort oder wandern Sie stundenlang mit dem Rucksack?) gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Darüber hinaus kommen gute Stative in der Regel ohne Kugelkopf aus und diese müssen je nach Bedarf und Verwendung separat erworben werden.

Meine bevorzugten Kombinationen

Hier sind meine bevorzugten Kombinationen für den täglichen Gebrauch. Ich muss hierzu anführen, dass ich Fuji-Kameras und -Objektive verwende, so dass meine Anforderungen an die Gewichtsunterstützung für Benutzer von spiegellosen Kamerasystemen repräsentativer sind und für Benutzer mit schwereren Spiegelreflexkameras etwas anders sind. Daher sollten Sie gegebenenfalls überprüfen, ob die Gewichtsgrenzen der hier gezeigten Ausrüstung Ihren Anforderungen entsprechen.

Manfrotto 190XPROB

Am häufigsten verwende ich das Manfrotto 190XPROB* Stativ, das ich 2010 gekauft habe. Es wurde im Wasser (auch im Salzwasser), im Wüstensand, in Flüssen, Schlamm und so weiter aufgestellt und es funktioniert immer noch perfekt. Ich bin nicht der Typ, der Stative nach jedem Gebrauch reinigt und spült, also zeigt dies, dass es von wirklich guter Qualität ist. Dieses Stativ ist ein wenig schwer für lange Wanderungen (1,8 kg plus Kugelkopf), hat aber einige tolle Optionen für die Landschaftsfotografie: alle 3 Beine lassen sich einzeln bewegen und ausfahren und können um fast 90 Grad in Bezug auf den Mittelstab gestellt werden, der ausziehbare Mittelstab kann horizontal aufgestellt oder sogar umgedreht werden, wenn man sehr nahe am Boden sein will. Die Klemmen sind sehr stabil und ich persönlich bevorzuge sie den Drehverschlüssen.

Da dieses Modell nun nicht mehr lieferbar ist, kann ich das Manfrotto MT055XPRO3*  (2,49 kg) mit ähnlichen Eigenschaften und Merkmalen nur empfehlen.

190XPROB, mit dem Benro B-2 Kugelkopf
190XPROB, mit dem Benro B-2 Kugelkopf
190XPROB, mit dem Benro B-2 Kugelkopf
190XPROB, mit dem Benro B-2 Kugelkopf im Einsatz

Benro B-2 Kugelkopf

Ich habe den Benro B-2 Kugelkopf* zur gleichen Zeit wie das obige Manfrotto Stativ im Jahr 2010 gekauft und er ist seitdem mein Begleiter. Er ist relativ schwer, aber sehr stabil (0,46 kg) und man hat 3 verschiedene Feststellräder zum Einstellen der Reibung. Es funktioniert mit PU-60 Platten, die an der Kamera montiert werden, oder wenn Sie eine Arca-Swiss kompatible Auslöseplatte haben, funktioniert es einfach so wie es ist (ich persönlich bevorzuge Arca-Swiss kompatible Auslöseplatten den Manfrotto Platten, ich mag diese einfach nicht).

Benro B-2 Kugelkopf, mit aufgesetzter Kamera

Manfrotto MHXPRO-3W 3-Wege Kopf

Ich habe den Manfrotto MHXPRO-3W 3-Wege-Kopf* dieses Jahr für die Videoproduktion gekauft (siehe erstes Ergebnis hier), da er einen reibungslosen Betrieb in 3 Richtungen ermöglicht. Landschaftsfotografen bevorzugen entweder Kugelköpfe oder 3-Wege-Köpfe. Ich bevorzuge Kugelköpfe, da sie kleiner und leichter sind und eine schnelle Einhandbedienung ermöglichen. Auf der anderen Seite ermöglichen 3-Wege-Köpfe genauere Einstellungen in einer Dimension, ohne die andere Dimension zu verändern.

Manfrotto MHXPRO-3W 3-Wege Kopf
Manfrotto MHXPRO-3W 3-Wege Kopf

Benro Slim TSL08CN00 Carbon

 

Ich habe mich nun schon lange nach einem Reisestativ umgesehen, das meinen Bedürfnissen entspricht: leichte, Arca-Swiss kompatible Auslöseplatte, kleines Packmaß, ideal mit Klemmen für die Beinverlängerung. Ich habe einige vor dem Kauf ausprobiert und schließlich, in diesem Frühjahr, das Benro Slim TSL08CN00 Carbon* gekauft. Es hat ein kleines Packmaß, 3 Beinverlängerungen mit Drehverschlüssen (das war der Kompromiss, obwohl ich Klammern bevorzuge) und es ist wirklich leicht (1,01 kg). Es ist robust genug für meine Fuji X-T2 mit allen meinen Objektiven, selbst die 50-140mm sind kein Problem. Natürlich ist es nicht so flexibel wie mein Manfrotto Stativ, aber als Reisekompromiss kann ich es sehr empfehlen.

Benro Slim TSL08CN00 Carbon
Benro Slim TSL08CN00 Carbon, mit voll ausgezogenen Beinen
Benro Slim TSL08CN00 Carbon, Kugelkopf und Schnellverschlussplatte

Cullmann Magnesit Copter Digital Stativ mit cb 2.7 Kugelkopf

Im Dezember 2012, als ich mich auf unsere Kilimanjaro-Expedition im Januar 2013 vorbereitete, war ich auf der Suche nach einem kleinen, leichten Stativ, das ich in Kombination mit meinem damals neuen Fuji X-E1 und 35mm 1.4 Objektiv immer bei mir tragen konnte. Ich bin kein Fan der Gorilla-Pods und schließlich habe ich das Cullmann Magnesit Copter Digitalstativ* als sehr schönes kleines Stativ entdeckt und es war mein Favorit für den täglichen Gebrauch, wenn ich einfach nur herumlaufe und ein Stativ mit mir haben möchte, nur für alle Fälle. Es passt in jede Tasche, die ich benutzt habe, sogar in die kleinste (siehe meinen Blogbeitrag über Reisetaschen).

Cullmann Magnesit Copter

 

Andere Stabilisierungsoptionen

Monopods

Manfrotto 685B Neotec Pro Monopod

Ich habe das Manfrotto 685B Neotec Pro Monopod* auch schon 2010 für die Tier- und Sportfotografie gekauft, damals, als ich die schweren Canon DSLRs mit den großen Objektiven verwendete. Ein Einbeinstativ hilft in erster Linie, das hohe Gewicht der Kamera/Objektiv-Kombination (typischerweise in der Sport- oder Tierfotografie) aus dem Weg zu räumen und ermöglicht eine Schwenkstabilisierung.

Manfrotto 685B Neotec Pro Monopod, mit dem Benro B-2 Kugelkopf und Kamera
Manfrotto 685B Neotec Pro Monopod, voll ausgezogen, mit dem Benro B-2Kugelkopf und Kamera
Fuß des Manfrotto 685B Neotec Pro Monopod (der Spiess is mit einer abschraubbaren Kugel geschützt)

Platypod Pro

Das Platypod Pro ist für mich eine Hassliebe (oder Lieben/Ignorieren). Ich kaufte es, weil mir die Idee gefiel, eine einfache, sehr gut gebaute Platte zu haben, die einen Kugelkopf halten kann und entweder flach auf eine Oberfläche gelegt werden kann, oder indem man verstellbare Schrauben verwendet, um eine unebene Oberfläche anzupassen. Das Platypod wird mit der Idee verkauft, dass man es in Bereichen einsetzen kann, in denen Stative nicht erlaubt sind (in Gebäuden, Dachterrassen (Empire State Building, Eiffelturm, ….)). Ich muss sagen, dass ich es nie wirklich dafür benutzt habe, da ich mein kleines Cullmann-Stativ bevorzuge, das mir in all diesen Fällen geholfen hat. Ich benutze das Platypod manchmal in meinem Studio für die Tischfotografie, da es nicht so viel Platz benötigt wie ein Stativ in voller Größe. Aber was ich wirklich mag, ist der schöne Beutel, der dazu gehört, das ist es, was ich wirklich benutze, vor allem für andere Geräte als das Platypod ;-).

Platypod Pro, mit Benro B-2 Kugelkopf und Kamera
Platypod Pro, mit Benro B-2 Kugelkopf
Platypod Pro mit Tasche

The Pod / Bohnensack

Ich kaufte den Pod*, eine Art Bohnensack mit eingebauter Schraube zur Befestigung der Kamera, bevor ich das flexible Manfrotto Stativ hatte. Ich habe es am Anfang oft benutzt und es macht einen guten Job als gepimpter Bohnensack, d.h. in Situationen, in denen man etwas Stabilisierung braucht, aber trotzdem die Kamera hält, so dass es nur hilft, etwas Bewegung zu vermeiden. Sie können eine angehängte Schnur verwenden, um ihn zu befestigen (falls die Gefahr besteht, dass er runterfällt und verloren geht).

The Pod

Schaumstoffrollen (Isolierrohre)

Schaumstoffrollen / Isolierrohre* sind eine sehr praktische und oft unterschätzte Lösung, um Ihre Objektive, insbesondere lange Objektive, bei einer Wildlife-Safari zu stabilisieren wo Sie müssen aus dem Auto fotografieren müssen. Sie öffnen die Schaumstoffrolle / Isolierrohre an der Längsseite und klemmen sie dann auf die teilweise geöffnete Fensterscheibe. Es bietet eine schöne gepolsterte Auflage für Ihre Objektive und vermeidet Kratzer (vergessen Sie nicht, den Motor auszuschalten, um die Vibrationen zu reduzieren).

 

Schaumstoffrolle, mit Fuji X-T2 und 50-140mm

Zubehör in Kombination mit einigen dieser Stabilisierungshilfen

L-Winkel

L-Winkel sind eine sehr nützliche und schnelle Möglichkeit, Ihre Kamera auf einem Stativ oder einem Kugelkopf zu befestigen. Sie ermöglichen eine horizontale und vertikale Montage, so dass Sie auch Panoramen aufnehmen können.

Neewer Black Metal Quick Release L-Plate Bracket Hand Grip Camera Grip for Fujifilm Fits Arca-Swiss Standard (XT-1)

Dieser Arca-Swiss-kompatibler L-Winkel* passt perfekt auf die Fuji X-T1.

Neewer Black Metal Quick Release L-Plate Bracket (Fuji X-T1)

Fittest L-Angled Clamping Plate for Fuji X T2/Arca-Compatible

Dieser Arca-Swiss-kompatibler L-Winkel* passt perfekt auf die Fuji X-T2.

Fittest L-Angled Clamping Plate (Fuji X-T2)

Panorama

Für die Panoramafotografie ist es wichtig, das Zentrum des Objektivs so nah wie möglich am Nodalpunkt zu haben. Obwohl es verschiedene Methoden für die Panoramafotografie gibt (von der iPhone Panorama-Option bis hin zu den vollwertigen Panoramakopflösungen), habe ich mich für eine erschwingliche, aber dennoch flexible und zuverlässige Option entschieden, indem ich eine Panoramaplatte mit integrierter Schnellspannvorrichtung und Wasserwaage, kombiniert mit einer Nodalschiene, verwende. Die Schienenplatte dient zur Einstellung des Nodalpunktes Ihrer Kamera/Objektiv-Kombination und kann auch bei Makroaufnahmen verwendet werden.

For panorama photography, it is important to have the centre of your lens as close as possible to the nodal point. Although there are different methods for doing panoramic photography (from the iPhone panorama option to the fully fledged panorama head solutions), I’ve opted for an affordable, yet flexible and reliable option by using a panorama basis with built-in quick release clamp and spirit level, combined with a nodal slide double dovetail focusing rail plate. The rail plate is used to adjust the nodal point of your camera/lens combination and can also be used on macro shoots.

Sunwayfoto DDH-04 Panoramaadapter

Sunwayfoto DDH-04 Panoramaadapter*

Sunwayfoto DDH-04 Panoramaadapter

Haoge 140mm Nodal Slide Double Dovetail Fokussierschiene with Schnellverschluss

Haoge 140mm Nodal Slide Double Dovetail Focusing Rail Plate with Metal Quick Release Clamp*

Haoge 140mm Nodalschiene
Panoramaadapter mit Nodalschiene
Voll ausgestattete Kamera mit Kugelkopf auf dem Panoramaadapter und Nodalschiene

Dabei ist zu beachten, dass jede Kamera/Objektiv-Kombination einen anderen Nodalpunkt hat und dass diese Position so genau wie möglich bestimmt werden muss. Der bekannte Fuji-X-Fotograf Damien Lovegrove hat einen tollen Blogbeitrag erstellt, der beschreibt, wie man diese Einstellung so einfach wie möglich bestimmen kann.

Zusammenfassung

Ich habe einige Kombinationen aufgezeigt, die ich benutze und die gut für mich funktionieren. Ich würde mich freuen, wenn dies Ihnen hilft, Ihren Bedarf zu ermitteln oder neue Ideen zu generieren. Und vergessen Sie nicht, dass Sie Ihre Kamera und Ihr Objektiv auch einfach gegen einen Gegenstand (wie eine Wand, einen Zaun) lehnen oder drücken können, um die Stabilität zu erhöhen.

Und nicht vergessen: die Kamera und das Objektiv sind nur ein Werkzeug und Kratzer sind kein Problem (außer wenn sie auf dem Glas sind).

Zusammenfassung Ausrüstungsliste

Stative

Kugelköpfe

Monopod

L-Winkel und Panoramaausrüstung

Andere

* Affiliate links

One thought on “0009 Stative, Kugelköpfe und andere Stabilisierungsmittel”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *